Endlich Ferien – unendliche Vorfreude! 

Geschätzte Reisegäste, liebe Reisefreunde

Wenn sich im Frühling die Knospen öffnen, die Natur im frischsten Grün erwacht und der schmelzende Schnee die Bergseen und Bäche mit glasklarem Wasser füllt, können wir einfach nicht anders: Unternehmungslustig haben wir die für sie die schönsten Tages- und Mehrtagesreisen quer durch die Schweiz zusammengestellt. Es erwartet Sie eine heitere Pfingstausfahrt durch das blühende Appenzellerland, Italanità im sonnenverwöhnten Tessin oder Hochgefühle in den Bergen, wenn Sie die imposante Gletscher des Puschlav bestaunen. 

Entdecken Sie die einzigartigen Landschaften und Naturschönheit unserer Heimat wie nie zuvor, während die Vorfreude auf die Auslandreisen steigt.

Mehr zum Schweizer Reisebouquet 2021 erfahren Sie im Reiseprogramm. «Geng wie geng» beraten wir auch persönlich oder telefonisch mit viel Herzblut, damit Ihre Ferienträume wahr werden. 

Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen Ihnen viel Spass beim Durchstöbern unseres Reiseprogramm 2021!

 

 

 


 

Zu Besuch bei den Engelochs

Letztes Jahr haben wir Ihnen unsere Chauffeure näher vorgestellt, diesmal sind die einzelnen Mitglieder der Familie Engeloch an der Reihe. Bei einer dampfenden Tasse Kaffee oder The wurden wir zu unseren jeweiligen Funktionen, individuellen Reisevorbereitungen, zum Kofferpacken und zu privaten Reiseträumen und -destinationen befragt. Sehen Sie sich die Videos an und lernen Sie uns (noch) besser Seiten kennen! Oder kommen Sie im Reisebüro auf einen Kaffee vorbei, wenn Sie Ihre Reisewünsche persönlich mit uns besprechen möchten.

Das sagen unsere Kunden

  • «Bei Engeloch ist der Gast König.»

    Margrit und Ruedi Krebs, Walter und Verena Mader
  • «An die Reise nach Island werden wir uns immer erinnern.»

    Käthi und Hansruedi Bachmann
  • «Mit dem Schiffskapitän beim Dinner fachsimpeln – das gibt’s nur bei Engeloch.»

    Ruth und Fritz Aeschbacher
  • «Einsteigen, zurücklehnen und die Reise geniessen – das gefällt uns an Engeloch.»

    Hanni Regamey und Esther Grünig