Radferien Südtirol

Pustertal – Eisacktal – Dolomiten

Spektakulär präsentiert sich das Südtirol mit der rauen Bergwelt der Dolomiten, den jungen Flüssen und kristallklaren Seen sowie den wildromantischen Tälern. Auf unseren Radetappen wird alles geboten, Natur in Hülle und Fülle, sowie Kultur und Radgenuss vom Feinsten. Hautnah erleben wir die Kulisse, der wild in die Höhe ragenden Gipfel wie zum Beispiel der eindrucksvolle Ausblick auf die Drei Zinnen, einem charakteristischen Gebirgsstock in den Sextner Dolomiten. Auch Gastfreundschaft wird in Südtirol grossgeschrieben. Historische Städtchen laden zum Bummeln und Spazieren ein. Zahlreiche Burgen, Ruinen und Schlösser prägen die Eindrücke dieser Radreise. Wir haben die Etappen so gewählt, dass wir überwiegend bergab radeln, daher ist gutes Radmaterial unumgänglich. Da wir uns in einer Gebirgslandschaft befinden ist aber auch mit dem einen oder anderen Anstieg zu rechnen.

 

1. Tag: Montag, 8. Juli

Anreise auf den Brenner nach Sterzing (ca. 25 km)

6 Uhr Abfahrt in Riggisberg oder an dem mit uns vereinbarten Einsteigeort. Bern – Luzern – Wädenswil – Sargans – Feldkirch – Arlberg – Landeck – Innsbruck – Brennerpass. Nach dem Ausladen der Räder ist ein kurzes Einradeln entlang des Eissack bis Sterzing der optimale Start für unsere Radtour. Hotelbezug für die nächsten beiden Nächte in Klausen.

2. Tag: Dienstag, 9. Juli

Sterzing – Raum Bozen (ca. 60 km)

Unser Radweg führt uns durch die schöne Landschaft Südtirols. Unser Weg ist geziert von grünen Weingärten und Obstplantagen, welche an den steilen Hängen gedeihen. Für einen kurzen Abstecher ins Kloster Neustift, das aus dem 12. Jh. stammt, nehmen wir uns Zeit. In Brixen, der ehemaligen Bischofsstadt angekommen, lohnt sich ein Bummel durch die malerischen Gassen. Über Klausen führt uns der Radweg stetig bergab Richtung Bozen.

3. Tag: Mittwoch, 10. Juli

Raum Bozen / Ausflug Kalterer See (ca. 60 km)

Mit ihrem buntem treiben, weist uns der Eisack den Weg ins Zentrum von Bozen. Einen gemütlichen Streifzug durch die Sehenswürdigkeiten und den beliebten Obstmarkt lassen wir uns nicht nehmen. Die Landeshauptstadt ist seit jeher Handelszentrum zwischen Italien und den Ländern nördlich der Alpen. Jetzt hat die Etsch das Wasser der Eisack aufgenommen. Bald grüsst uns von der Ferne die bekannte Burganlage Sigmundskron, welche stolz auf Bozen herabblickt. Wir folgen dem Radweg bergauf bis zum Kalterer See, der zu den wärmsten Badeseen der Alpen zählt. Dessen Umland bringt weltbekannte Weine aus der Vernatsch Rebe hervor. An der Etsch entlang geht es wieder zurück nach Bozen. Übernachtungsort für die nächsten vier Nächte ist Bruneck.

4. Tag: Donnerstag, 11. Juli

Toblach – Cortina d´Ampezzo – Pieve di Cadore (ca. 55 km)

Der Car bringt uns durch das Höhensteintal hinauf zum Dürrensee. Am Radstartpunkt eröffnet sich ein sagenhafter Blick auf die «Drei Zinnen». Auf dem stillgelegten Bahntrasse, stetig bergab, zeigt sich der weitere Verlauf vorbei an Schluchten und traumhaften Kulissen. Vor dem Talkessel eröffnet sich uns die Olympiastadt Cortina d´Ampezzo. Die letzten Kilometer bis Pieve verlaufen weiterhin äusserst spektakulär und tun der schönen Eindrücke dieses Tages keinen Abbruch. 

5. Tag: Freitag, 12. Juli

Im Herzen der Dolomiten (ca. 55 km)

Mit dem Car machen wir einen beeindruckenden Ausflug über die Mautstrasse auf 2300 m Höhe zu den Drei Zinnen. Näher kann man den gewaltigen Gebirgsmassiven auf Rädern nicht mehr kommen da hier der befahrbare Weg endet. Das Panorama verschlägt einem bei Schönwetter schier den Atem. Den heutigen Radtag beginnen wir am idyllischen Misurina See. Dem oftmals ausgetrocknetem Flussbett des Popena entlang gelangen wir zum Dürrensee. Auf unserem Weg passieren wir den idyllischen Lago di Dobbiaco. Die Rienz begleitet uns durch eine sanft hügelige Landschaft bis Bruneck, dem Zentrum des Pustertals.

6. Tag: Samstag, 13. Juli

Sextental – Innichen – Lienz (ca. 60 km)

Das Sextental zweigt sich bei Innichen vom Pustertal ab und schlängelt sich nahe der österreichischen Grenze durch die Dolomiten. Zur anderen Seite erstreckt sich der Naturpark Drei Zinnen über eine Fläche von fast 12000 Hektaren. Das idyllische Tal gilt als Geheimtipp für Kletterer, Wanderer und Radler. Der Sextner Bach begleitet uns durch das Tal und mündet später in die Drau. In Innichen angekommen erwartet uns die romanische Stiftskirche, einer der bedeutendsten Sakralbauten des Ostalpenraumes. Die Drau führt uns in österreichisches Staatsgebiet, leicht bergab bis in die Bezirkshauptstadt Lienz. Am Rande der Stadt thront das im 13. Jh. erbaute Schloss Bruck; Residenz der Grafen von Görz, die damals für die Grafschaft Pustertal eine bedeutende Rolle spielten. Ein Bummel durch den hübsch gestalteten Hauptplatz von Lienz mit südländischer Atmosphäre rundet unseren Urlaubstag ab. Verlad der Räder.

7. Tag: Sonntag, 14. Juli

Heimreise
Die Rückreiseroute führt uns via Mühlbach – Sterzing – Brennerpass – Innsbruck – Landeck – Arlberg – Feldkirch – Sargans – zurück in unsere Region

 

 

Ihre Optionen

Einzelzimmerzuschlag
Fr. 155.–

Annullations-SOS-Rückreise­versicherung
Fr. 51.–

Unsere Leistungen

– Transport Ihres Rades im Rad­anhänger. Unser Car steht Ihnen während der Tour als Begleitbus zur Verfügung.
– 6 Übernachtungen inkl. Halb­pension in guten Mittelklasse-Hotel bzw. Gasthöfen.
– Sachkundiger Radführer während der Tour
– 1x Pic-Nic oder Imbiss unterwegs

Anmeldung

Wenn möglich bis Mitte Mai 2024 oder nach Rücksprache

Ihre Reise buchen

Vielen Dank für Ihre Buchung. Die Anfrage wird schnellstmöglich bearbeitet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kontrollieren Sie Ihre Angaben oder versuchen Sie es zu einem anderen Zeitpunkt erneut.

Radferien Südtirol
08. – 14. Juli 2024

Ihre gewünschte Unterkunft*

Angaben zur Person 1

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 1

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 2

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 3

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 4

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 5

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Angaben zur Person 6

Eine Annullierungskosten- und Reisezwischenfall-Versicherung ist bereits vorhanden

Person hinzufügen